Städtische Umfrage "Klimaschutzdaten für Konstanz"

Wissenschaftliche Begleitforschung in der Stadtverwaltung Konstanz zu Offene Daten im Kommunalen Klimaschutz

Vom 01.07.2020 bis 17.07.2020 lief im Rahmen des Projekts «Klimaschutzdaten für Konstanz» eine Umfrage bei Mitarbeiter*innen der Stadt Konstanz, die in klimaschutzrelevanten Fachbereichen arbeiten oder in der Task Force Klima tätig sind. Die Umfrage fokussiert sich darauf, wie die Mitarbeiter*innen die Themen frei nutzbare und maschinenlesbare Daten, klimaschutzrelevante Daten und Datenverwaltung bewerten. Das Projekt wird im Rahmen des Landeswettbewerbs «Städte, Gemeinden und Landkreise 4.0 – Future Communities 2019» des Ministeriums für Inneres, Digitales und Migration Baden-Württemberg gefördert. Seit Januar 2020 wird erforscht, wie kommunale offene Daten Wirkungen im kommunalen Klimaschutz entfachen können.

Die Umfrage wurde von Pascale Kirklies, einer Master-Studierenden an der Universität Konstanz im Studiengang Politik- und Verwaltungswissenschaften, die dieses Projekt wissenschaftlich begleitet, entworfen. 

 

47 Mitarbeiter*innen, inklusive Führungskräfte, haben das Forschungsvorhaben unterstützt. Die Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier. Die Rohdaten aus der Umfrage sind auch auf dem städtischen Open Data Portal hochgeladen und frei verfügbar - hier.